Ürdük, Krivoi-Krokovski und Sami Otchi-Chuthi

Aus den Werken unserer Kollegen
Ürdük, Krivoi-Krokovski und Sami Otchi-Chuthi

(Die Textgraphiken kann man bei Bedarf herunterladen und frei herumverteilen:
in Blogs, sozialen Netzwerken, dem Nachbarn an die Tür hängend, oder wie sonst auch immer;
nur unter unveränderter Belassung des Namens
und nicht zu kommerziellen Zwecken)

© Raymond Zoller

Menschheitsfeind

Der größte Feind der Menschheit harrt noch der Entdeckung.
Aber das macht nichts, da es auch sonst genug Nervenkitzel gibt.

Ürdük

Das Nashuhn

Ein Nashuhn ist ein Nashorn,
welches statt eines Hornes ein Huhn auf der Nase trägt,
oder, je nach Sichtweise,
ein Huhn, welches an Stelle der Beine ein Nashorn hat.

Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski:
Schöpfungen eines besoffenen Gottes

Verhinderung von Unglückskreisen

Ein Kreis, dessen Umfang das 13-fache des Radius beträgt, bringt furchtbares Unglück.

Deshalb haben die Götter in weiser Menschenliebe dem Auftauchen solcher Scheusale ein für alle male einen Riegel vorgeschoben.

Sami Otchi-Chuthi

Götterplausch

Als den Göttern langweilig wurde, schufen sie den Menschen; und nun gucken sie ihm in lustiger Runde zu, wie er in wichtigtuerischem Gemache seinen Unsinn produziert, und halten sich die Bäuche vor Lachen.

Sami Otchi-Chuthi

Kröwopreck

Kröwopreck ist ein Geist, welcher bestrebt ist, über Tippfehler die Sprachen zu bereichern. Er fährt in die Hände der Tippenden, schafft phantasiebeflügelnde Lautgebilde und regt an, für die solcherart entstehenden neuen Wörter passende neue Begriffe zu schaffen.

Sami Otchi-Chuthi

Von der göttergeschaffenen europäischen Zivilisation

Die Götter sind weise.

Um sich zu amüsieren, schenkten sie der westlichen Welt langjähriges Wirtschaftswachstum mit Fußball und sehr viel Behagen, aufdaß man nach Kräften verblöde. Und nun gucken sie vergnügt zu, wie die Wessis in ihrer Verblödung alles durcheinanderbringen, in selbstgeschaffenem Chaos immer hilfloser herumzappeln und in ihrem ziellosen Gezappel ihr Durcheinander unablässig vergrößern.

Denn die Götter sind weise und wissen, wie man sich amüsiert.

(Sami Otchi-Chuthi)

Feindvertreibung

Der Sonne Glut
vertreibet unsre Feinde.
Des Regens Macht
macht frösteln sie und naß.

(Sami Otchi-Chuthi)

Die Hühnerschleuder

Wäre nicht schon das Schießpulver erfunden, so müßte man die Hühnerschleuder als eine revolutionierende kriegstechnische Erneuerung betrachten.

Ein Feind, der, ohne etwas Böses zu ahnen, eine Festung belagert und dem plötzlich wildgewordene Hühner um die Ohren flattern, gerät in tiefste Verwirrung und ergreift die Flucht.

Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski:
Lehrbuch der Belagerungstechnik; S. 387

König Egon und die Katropianer

Nach seinem Sieg über die Katropianer fiel König Egon der Große während der noch am gleichen Tag abgehaltenen Siegesfeier von der Tribüne und brach sich das Genick.

Etwas später erfuhr man, daß die Katropianer nicht besiegt waren, sondern sich nur am Abend schlafen gelegt hatten, um nach anstrengendem Kampfe auszuruhen.

Am anderen Morgen standen sie auf, um weiterzukämpfen; doch das war dann schon Sache von Erwin IV, dem eilig ernannten Nachfolger von Egon dem Großen.

Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski
Aus "Anmerkungen zur Geschichte des Tals der Füchse"

Ürdük und die Gartenzwerge

In der Schlacht
zwischen Ürdüks Dämonen und den Gartenzwergen
blieben die Gartenzwerge Sieger.

Denn die Gartenzwerge
standen rum
und merkten nix

Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski
Aus "Anmerkungen zur Geschichte des Tals der Füchse"

Menschheitszukunft

Katzen werden Whisky saufen,
Hunde werden Haschisch rauchen,
und gemeinsam mit Behagen
durch die Stadt Passanten jagen

Sami Otchi-Chuthi:
Gesammelte Prophezeiungen

Das Krumpa

Das Krumpa ist ein insektenähnliches Säugetier von zweieinhalbfacher Nashorngröße, das in den Urwäldern von Neuguinea lebt und sich von Kannibalen ernährt.

(Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski:
Von Krumpas und sonstigen Wesen)

Umgang mit dicken Königen

Könige, die so dick sind, daß sie nicht zwischen die Lehnen ihres Thrones passen, sperrt man am besten ein und läßt sie bei Wasser und Brot so lange abnehmen, bis sie wieder auf ihrem Throne sitzen können.

Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski:
Lehrbuch der Monarchiegestaltung S. 235

Schläfrige Könige

Königen, die bei Audienzen einzuschlafen pflegen, sollte man vorher starken Kaffee zu trinken geben

Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski:
Lehrbuch der Monarchiegestaltung S. 873

Mehrtürertod

Bei einer Person, die sich in einem vieltürigen Gebäude verlaufen hat und so lange herumirrte, bis sie verhungerte, spricht man von Mehrtürertod.

Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski:
Lexikon der Todesarten

Morgenkrokodil

Wenn du am Morgen durch ein Krokodil geweckt wirst, so bedeutet das, daß du einen besonders erfolgreichen Tag vor dir hast mit angenehmen Überraschungen und beträchtlichem Gelingen. Es sei denn, daß zu dem Moment Jupiter sich grad hinter der Venus versteckt oder daß das Krokodil dich auffrißt.

(Sami Otchi-Chuthi)

Von Buttermilchtrinkern und Hammelfleischessern

Ich teile die Menschheit ein in Buttermilchtrinker und Hammelfleischesser.

Warum ich das tue, weiß ich selbst nicht; und was mit denjenigen zu geschehen hat, die weder Buttermilch trinken noch Hammelfleisch essen, wird sich noch zeigen.

Ürdük

Von Schwarzheutigen und Braungestrigen

Bei den Schwarzheutigen handelt es sich um eine Mutationsform der Braungestrigen.

Lassen sich bei den Braungestrigen noch gewisse Überreste einer Fähigkeit feststellen, in ihrer Muttersprache zusammenhängende Sätze zu bilden, so herrscht bei den Schwarzheutigen eine solche Verfinsterung, daß sie mit Sprechen und Schreiben ernsthafte Probleme haben.

Emil-Emmanuel Krivoi-Krokovski:
Metamorphosen des Fortschritts, S. 274

Deutschunterricht

Sagt man
"Wer ist wer?"
oder
"Wer isst wen?"
?

Ürdük

Gespenstisches

Versaute Gespenster
vernaschen in trunkenem Reigen
des Schloßwächters Tochter

Ürdük

Von Wespen und Katzen

Wer Wespen meidet,
den kratzen die Katzen

(altpirathakisches Sprichwort,
entdeckt von E. E. Krivoi-Krokovski

Fünfbeinige Esel

Weise haben es die Götter eingerichtet, daß sie den Esel mit vier Beinen ausstatteten und nicht mit fünf. Denn hätte der Esel fünf Beine, so wüsste er nicht, was er mit dem fünften Beine anfangen soll und käme dauernd ins Stolpern.

(Sami Otchi-Chuthi)

© Raymond Zoller

Mitglieder des
Vondorten'schen Multiversums

Haupteingang Klamurke Haupteingang Belletristik