Die Klamurke Sprachliches

Textgraphiken Deutsch-Russisch

Seite 4

Bei der Autorenschaft des Vondorten'schen Multiversums handelt es sich um einen einzigen – zweisprachigen – Autoren, der unter den unterschiedlichsten Pseudonymen in Deutsch und Russisch herumwütet. Die Graphiken können nach Lust und Laune unter Belassung des jeweiligen Autorennamens verteilt und auf sozialen Netzwerken gepostet werden. – Nur bitte nicht als eigene Werke ausgeben; solches könnte, wenn es öffentlich betrieben wird, zu allergischen Reaktionen und allen möglichen Problemen führen.

Zusammengehörige Texte stimmen nur sinngemäss überein und nicht wortwörtlich. Manches wurde zuerst in Deutsch verfasst, anderes zuerst in Russisch; und bei der der Übertragung in die jeweils andere Sprache wurden deren spezifischen Ausdrucksmöglichkeiten genutzt. So kann es durchaus vorkommen, daß aufgrund des Klanges oder des Rhythmus sogar in beiden Sprachversionen die Akteure unterschiedliche Namen tragen.

Autorenrechte, stellvertretend für alle Mitautoren: R. Zoller; Näheres siehe Impressum.

Für das Weitere gedenken wir, die auf den Graphiken verewigten Texte zu Sprachlernzwecken etwas gründlicher unter die Lupe zu nehmen.
Natürlich schreiben unsere Kollegen aus dem vondortenschen Multiversum und auch die übrigen Autoren solche Sachen nicht zu Unterrichtszwecken. Würde man sie zu Unterrichtszwecken schreiben, so gäbe es Krampf; und das wollen wir ja nicht.

Aber warum soll man nicht in aller Lockerheit und Unbekümmertheit solche ernsten, halbernsten oder offen blödsinnige Texte zu Sprachlernzwecken gründlicher unter die Lupe nehmen?

Also.

Носорожье нашествие – Die Nashörnerinvasion

Nashorninvasion

Eine deutsche Nachdichtung dieses von unserem Kollegen В.И. Соргучин verfassten Werkes wurde bislang noch nicht versucht. Wir bringen es hier in mehr oder weniger wortwörtlicher Übersetzung mit ein paar zusätzlichen Anmerkungen, welche für Russischlernende von Interesse sein könnten.

Aber erst mal das Ganze mit Betonungszeichen:

Носороги везде, носороги…
Носорогов так много, на кухне, в шкафу
В умывальнике, вон, осьминоги!
В кофеварке кричит какаду.
А вдруг осьминоги съедят носорогов, сожрут какаду?
Но куда мне девать этих всех осьминогов?
Ведь тоже мешают…
Да ну

♦♦♦

In Deutsch:

Überall Nashörner, Nashörner…
So viele Nashörner, in der Küche, im Schrank…
Im Waschbecken, dort, sind Tintenfische!
Im Kaffeekocher schreit ein Kakadu.
Und wenn nun die Tintenfische die Nashörner aufessen, den Kakadu fressen? [съедят, сожрут (Infinitiv съесть, сожрать); сожрать etwas deftiger; näher an dem Deutschen "auffressen"]
Doch wohin mit all diesen Tintenfischen? [Куда мне девать их – Wo soll ich sie hintun?]
Die stören ja auch… Ja nu…

Zwischenfliege

Nächtliche Krokodile – Ночные крокодилы

Naechtliche Krokodile
Ночные крокодилы

♦♦♦

Der russische Text mit Betonungszeichen:

По ночным переулкам
ползают крокодилы.
Едят пешеходов.
А днём они спят.

Welche der beiden Versionen zuerst geschrieben wurde lässt sich nicht mehr feststellen. Aber zweifellos sind sie einander sehr ähnlich.

In der deutschen Version wird durch das Adverbialpartizip "passantenverzehrend" das Verzehren von Passanten fast schon zu einer festen Eigenschaft der nächtlichen Krokodile. Im russischen wird, in einem separaten Satze, bloß angemerkt, daß sie Passanten essen. Damit sind sie halt grad eben beschäftigt; aber sie könnten genau so gut was anderes tun. Das ist freilassender und lässt den nächtlichen Krokodilen viel grösseren Handlungsspielraum.

Dafür ist in der russischen Version das "А днём они спят" bestimmter. Im Deutschen gehen sie bei Tagesanbruch einfach nach Hause; und was sie dort tun, ist ihre Sache. Im Russischen ist ihr Tun ein für allemal festgelegt; da haben sie tagsüber zu schlafen, und fertig.

Zwischenfliege

Пьяные драконы и другие существа
Besoffene Drachen und sonstige Wesen

♦♦♦

Als erstes verfasste, zwei oder drei Jahre sind's her, Kollege Tirckl-Wolff unter besonderer Berücksichtigung rhythmischer und lautmalerischer Qualitäten die deutsche Version. Vor Kurzem dann, unter ähnlichen Gesichtspunkten, auch die russische.

Dabei ergab es sich, daß die Katze durch einen Kater ersetzt wurde, welcher zudem keine Kuhhörner nagt, sondern Kohl. Auch frisst das russische Nashorn nicht speziell Dackel, sondern, ganz allgemein, Hunde, und die besoffenen russischen Drachen fallen nicht von den Stühlen, sondern in den Fluss. Schlussendlich kraxelt dann aus dem russischen Bache kein nasser Fetischist, sondern ein nasser schwarzer Kater.

Ob besagter nasser schwarzer Kater identisch ist mit dem eingangs erwähnten Kater, welcher den Kohl zernagt hat, wissen wir nicht.

Weiter denn der russische Text mit Betonungsangaben
und verstreuten Anmerkungen:

♦♦♦

А где же кот, разгрызший всю капусту?
Где носорог, что на обочине жрёт псов?
Драконы пьяные грохаются в реку,
да из ручья вот лезет мокрый чёрный кот.

♦♦♦

In der ersten Zeile wird also gefragt nach der Ortsbefindlichkeit des Katers, der den ganzen Kohl zernagt hat. "Разгрызший" ist Partizip Perfekt von разгрызть, zernagen. Vergangenheit разгрыз, разгрызла, разгрызло. – Кот разгрыз капусту – Der Kater hat den Kohl zernagt. – Грызть – nagen. – Im Russischen wie im Deutschen ist nagen, грызть von rein imperfektiver Bedeutung. Wo ist die Katze, die die Hörner nagt; где кошка, что грызёт рога? Die Katze ist am Nagen, im Deutschen wie im Russischen. Sogar ist eine ganz leise Nuance dabei von "zu nagen pflegen": Wo ist die Katze, welche die Kuhhörner nagt, zu nagen pflegt… - Das russische wie das deutsche zernagen, разгрызть sind beide perfektiv, resultatbezogen; das russische streng, das deutsche etwas lockerer: der Kater hat den Kohl zernagt; кот разгрыз капусту: alles ist zernagt; und da sehen wir das Viech in den Trümmern des Kohls. Im Deutschen hat man dann noch den Imperfekt: Der Kater zernagte den Kohl. Es wird gesagt, daß er am Nagen war; aber mit Blick aufs Resultat (im Russischen müsste man hier das Verb разгрызать nehmen: кот разгрызал капусту).

In der zweiten Zeile frägt man dann nach dem Nashorn, welches am Straßenrand die Hunde frisst. Жрать – fressen.

So weit mal dies.

Zwischenfliege

Hinkende Hunde
Собаки хромые

Die ursprüngliche Version ist in Deutsch. – In der russischen Nachdichtung wurden die hustenden Hühner aus unerfindlichen Gründen durch hustende Eulen ersetzt, und die hinkenden Hunde streunen nicht speziell durch Felder und Wälder, sondern, ganz allgemein, durch die Welt. Aber sonst ist alles gleich.

Im Deutschen wird der Zustand des "hinkend seins" durch ein adjektivisches Partizip Präsens zum Ausdruck gebracht; während es im Russischen dafür ein eigenes Adjektiv gibt: хромой.

Die russische Version mit Betonungszeichen:

Бушует ураган.
Совы кашляют,
и собаки хромые бродят по свету

Zwischenfliege

О королях и пчёлах
Von Bienen und Königen

Das Ganze mit Betonungszeichen und kurzer Anmerkung:

Если короля жалит пчела,
то пчелу убивает слуга.

Жалить (жалю, жалишь, итд…); perfektiv ужалить. Das Zustechen all dieser stachelbewehrten Insekten; aber auch der Giftschlangen (in Deutsch spricht man bei Letzteren von "beißen").

Den Stachel, mit dem die Insekten zustechen, und auch den Giftzahn, mit dem die Schlangen beißen, nennt man im Russischen "жало".

Dann noch das Stechen dornen- und stachelbewehrter Pflanzen: Роза жалит своими шипами / Die Rose sticht mit ihren Dornen.

Und auch das stechenden Schmerz verursachende Einwirken der Brennnesseln bezeichnet man mit "жалить": Крапива жалит. Die Brennnessel brennt.

Schließlich noch das Zustechen durch unzivilisierte menschliche Umgangsformen, wo man mit Worten zusticht: Жалить издевательством; durch Spöttelei verletzen.

Soweit mal dies.

Zwischenfliege

Aus dem Versdrama

Бунт парижских носорогов
Der Aufstand der Pariser Nashörner

von unserem Kollegen В.И. Соргучин

♦♦♦

♦♦♦

Kollege Tirckl-Wolff hat versucht, eine deutsche Nachdichtung zu verfassen; aber sein Resultat ist so daneben, daß wir von einer Veröffentlichung absehen.
Nachfolgend der russische Text mit Betonungszeichen; weiter dann eine mehr oder weniger wortwörtliche Übersetzung ("подстрочник", wie man das im Russischen nennt) und ein paar Anmerkungen.

Смотри, придурок, что за катаклизмы,
в бреду своём дурацком сотворил!
В чуланах стали дохнуть тараканы,
да крысы из подвалов убегли.
Спасаются на крыши крокодилы,
Слоны из-под кроватей вылезают,
В болотах утонули бегемоты,
Из джунглей каннибалы убегают.

In Deutsch:

Nun schau, du Blödmann, was für Katastrophen
du in deinem idiotischen Wahne angerichtet hast!
In den Abstellkammern begannen die Kakerlaken zu sterben,
und die Ratten sind aus den Kellern geflüchtet.
Die Krokodile retten sich auf die Dächer,
die Elefanten kriechen unter den Betten hervor,
in den Sümpfen sind die Nilpferde ertrunken,
aus dem Dschungel flüchten die Kannibalen.

♦♦♦

Noch ein paar Anmerkungen zu den versunkenen oder ertrunkenen Nilpferden, bzw. zu dem perfektiven russischen Verb утонуть (утону, утонешь…; imperfektiv тону, тонешь…)

Es hat einen ähnlichen Bedeutungsumfang wie im Deutschen "untergehen", "versinken": umständebedingtes, passives Untertauchen und Verschwinden des Subjekts in irgendetwas Verschlingendes. Handelt es sich bei dem verschlingenden Element um eine Flüssigkeit und bei dem verschlungen werdenden oder verschlungenen Subjekt um einen Menschen oder ein Tier, so hat es noch eine zusätzliche Bedeutung, die im Deutschen durch das Verb "ertrinken" zum Ausdruck gebracht wird. Im Russischen ergibt sich die Bedeutung – ob ertrunken oder nur versunken – aus dem Kontext

Die untergegangenen Nilpferde habe ich im Deutschen ertrinken lassen; denn es ist zu vermuten, daß sie solches Versinken nicht überlebten.

Ein paar weitere Beispiele:

Дорога утонула в снегу. – Der Weg war unter Schnee verschwunden; war im Schnee versunken. ლ Долина утонула во мраке – Das Tal war in Finsternis versunken. ლ Его слова утонули в сумбурном гуле голосов присутствующих. – Seine Worte gingen unter im Stimmengewirr der Anwesenden.

Soweit mal dies.

Zwischenfliege

Über das himmlische Sein
Про быт небесный

♦♦♦

Die deutsche und die russische Version stimmen mehr oder weniger überein.

Die russische mit Betonungszeichen und ein paar Anmerklungen:

В небе не видать нам тараканов,
да ос там нету даже осенью.
Лишь ангелы летают,
в густом тумане бреющим полётом.
И как столкнутся - разругаются

♦♦♦

"Бреющий полёт" ist in der russischen Fliegersprache dasjenige, was man im Deutschen als "Tiefflug" bezeichnet. Wurzel ist das russische Verb брить, rasieren (я брею, ты бреешь, он бреет…; Partizip Präsens Aktiv бреющий, rasierend). Wortwörtlich ins Deutsche übersetzt: rasierender Flug, rasierendes Fliegen. Als wolle man die Bäume wegrasieren…

Zwischenfliege

Geklaute Hüte
Украденные шляпы

♦♦♦

Mit Betonungszeichen:

Украденные шляпы
Кто украл мою шляпу?

Zwischenfliege

Zurück zu Seite 3 des Dortenschen MultiversumsWeiter zum Großen Pantroleutikum

Zurück zur Russisch-Seite

Raymond Zoller