Die Klamurke
Thema Sprache

In Russland Notiertes

Material für Russischlernende

Russische Texte, übersetzt und kommentiert, im PDF-Format zum Herunterladen

sowie Ankündigung der jeweils aktuellen Veranstaltung
des Münchener Zentrums für russische Kultur

Humboldt

Vladimir Vyssozki: Liedtexte

Vyssozki V. "Morgengymnastik" / В.Высоцкий. "Утренняя гимнастика"

Vyssozki V. "Im Sternbild Tau Kita" / В. Высоцкий "В созвездии Тау Кита"

Бабье лето - Altweibersommer

Vyssozki V. "Die Finsternis" / В.Высоцкий. "Темнота"

Vyssozki V. "Cook" / В.Высоцкий. "Кук"(Behandlung der Frage, warum die Eingeborenen seinerzeit den Cook aufaßen)

Vyssozki V. "Das Untier" / В.Высоцкий. "Про дикого вепря" (Streit zwischen einem König, der einem Helden seine Tochter als Belohnung zur Frau geben will, und dem betreffenden Helden, der die Tochter nicht haben will)

Vyssozki V. "Abschied von den Bergen" / В. Высоцкий. "Прощание с горами"

Vyssozki V. "Er kam nicht aus der Schlacht zurück" / В. Высоцкий. "Он не вернулся из боя"

Vyssozki V. "Der Boxer" / В. Высоцкий. "Боксёр"

Vyssozki V. "Die Störche" / В. Высоцкий "Аисты"

Vyssozki V. "Moskau-Odessa" / В. Высоцкий "Москва-Одесса"

Vyssozki V. "Massengräber" / В. Высоцкий "Братские могилы"

Volkslieder, Romanzen, Soldatenlieder usw...

Замело тебя снегом, Россия. - Russland unter Schnee begraben

Игорь Тальков - Я Вернусь- Igor Talkov (1956-1991) war ein russischer Liedermacher, der in seinen Liedern vor allem Kritik an der sowjetischen Regierung und dem ganzen System übte. Beim breiteren Publikum erlangte er in den 80er Jahren Bekanntheit mit dem lyrischen Lied "Чистые пруды". Wegen seiner kritischen Lieder hatte er Schwierigkeiten, im offiziellen Kulturbetrieb Fuß zu fassen; nichtsdestotrotz: er hat sein Publikum gefunden.

Игорь Тальков: Глобус

Из-за острова на стрежень (das Stenka-Rasin-Lied)

Утёс Стеньки Разина – Der Fels an der Wolga

Легенда о двенадцати разбойниках - Die Legende von den 12 Räubern

В путь - Sowjetisches Soldatenlied

Священная война / Der heilige Krieg. Wohl das bekannteste sowjetische Soldatenlied aus der Zeit des zweiten Weltkriegs.

Ой, мороз-мороз (russisches Volkslied)

Николай Носков: Это здорово

Ореньбургский пуховый платок - Das Orenburger Daunentuch

Gedichte

Максимилиан Волошин: Дикое поле (Maximilian Woloschin: Das Wilde Feld)

Максимилиан Волошин: Неопалимая купина (Maximilian Woloschin: Der brennende Dornbusch)

Максимилиан Волошин: Бунтовщик (Maximilian Woloschin: Der Rebell)

Андрей Белый: Развалы (Andrei Bjelyj: Menschenmassen)

Андрей Белый: Тела (Andrei Bjelyj: Leiber)

Борис Слуцкий: Кёльнская яма (Boris Sluzki: Die Kölner Grube)

Марина Цветаева: Из "Поэмы конца". Auszug aus "Poem vom Ende".

Козьма Прутков: Доблестные студиозусы - Kosma Prutkov: wackere Studenten

Wladimir Nabokow: Ostern. Zum Tod seines Vaters. – Am 22. März 1922 wurde in Berlin während einer Veranstaltung auf Pawel Miljukow, ein ehemaliges Mitglied er nach der Februarrevolution gebildeten „Provisorischen Regierung“, ein Attentat verübt. Miljukow blieb unverletzt; doch Wladimir Dmitrijewitsch, der Vater des Dichters, der beherzt eingriff, um die Attentäter unschädlich zu machen, bezahlte sein Eingreifen mit dem Leben.

Vladimir Nabokov: Der unbekannten Toten aus der Seine. – 1934 durch die Totenmaske einer in der Seine ums Leben gekommenen jungen Frau inspiriertes Gedicht. Russisches Original mit deutscher Nachdichtung. Das Gedicht ist auch vertont (Gitarre, Violine, Singstimme); näheres siehe PDF.

Auszüge aus den Memoiren von В.В. Шульгин

Ein paar Auszüge aus den Memoiren von В.В. Шульгин. Desjenigen also, der während der sogenannten Februarrevolution zusammen mit Gutchkov die Abdankung des letzten russischen Zaren entgegennahm. Die ausgewählten Stellen betreffen die Anfänge jener spontan ausgebrochenen Unruhen, als niemand so recht verstand, was eigentlich los ist.

Verhaftungsepidemie während der Anfänge der Februarrevolution 1917

Das Tischtuch als Safe

Die Zusammenstellung der provisorischen Regierung

Vermischte Auszüge aus Novikov-Priboi: Zusima

(Новиков-Прибой: Цусима)

In diesem Werk beschreibt Novikov-Priboi die berühmte (nun, für den deutschen Leser vielleicht weniger berühmte) völlig unsinnige Seeschlacht in der Nähe der Insel Zusima gen Ende des völlig unsinnigen russisch-japanischen Krieges. Der Autor war, im Range eines Unteroffiziers, selbst mit dabei. Im Mai 1905 war das.

Корабль не по назначению. Ein zweckentfremdetes Schiff. Beschreibung einer zum Kreuzer avancierten einstigen großfürstlichen Jacht. (Buch II, Teil IV)

Nagasaki. Auszug aus dem Epilog. Da ist alles vorbei; der Krieg ist zu Ende, die Gefallenen beerdigt oder von Haien gefressen, und die Kriegsgefangenen werden in ihre Heimat zurückverfrachtet. Eine größere Partie russischer Kriegsgefangener, zu der auch der Autor gehört, wird in Nagasaki eingeschifft. Da selbige Stadt viele Jahre später eine recht traurige Berühmtheit erlangen sollte, sei die Sammlung mit diesem kurzen Auszug eingeleitet. So sah Nagasaki also aus im Januar 1906...

W. Janov: Erinnerungen an Durchlebtes

Kapitelweise, mit wortwörtlicher Übersetzung und Kommentaren versehen, die Autobiographie eines Teilnehmers der Landkommunen-Bewegung in Rußland während der ersten Jahre des Sowjetregimes.

Diese Memoiren wurden aus zwei Gründen ausgewählt, für Russischlernende aufbereitet zu werden: Zum einen ist das ein für den deutschen Leser wohl sonst kaum aufzutreibender Text, der Erlebnisse schildert aus einer Zeit und aus Zusammenhängen, von denen man außerhalb Rußlands viel zu wenig weiß; und dann ist er in einer sehr einfachen Sprache geschrieben, die es erlaubt, sie auch Anfängern in kommentierter Form zuzumuten.

Möge denn der Leser, während er sich der russischen Sprache widmet, gleichzeitig sich auch mit der jüngeren Geschichte bekannt machen sowie mit einem originellen, aufrechten Menschen, der es durchaus verdient, daß man sich mit ihm bekannt macht.

Wir sind bemüht, die Kommentare so zu gestalten, daß der Text sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene lesbar ist.

Meine Geburt und Tod des Vaters / Мое рождение и смерть отца

Leben als Waisenknabe / Сиротская жизнь

Jugend. Bekanntschaft mit Tolstoi und was sich daraus ergab / Юность. Знакомство с Толстым и что из этого получилось

Mein Leidensweg beginnt / Начинаются мытарства мои

Nach der Revolution / После революции

Reife des Gedankens / Зрелость мысли

Wieder Soldatsein, und ich kann nicht / Снова солдатство, а я не могу

Zu Hause / Дома

Über meine Schwester / О сестре

Bekanntschaft mit den Brüdern Frolov / Знакомство с братьями Фроловыми

Die Verhaftung / Арест

Im Krankenhaus / В больнице

Über die Ärzte / О врачах

In der Heimat / На родине

Wieder Workuta / Опять в Воркуте

Jalta / Ялта

Sibirien / Сибирь

Vermischtes in Deutsch und Russisch

Solschenizyn zur Problematik Rußland-Ukraine. Eine kommentierte Zitatezusammenstellung (erst die deutsche Übersetzung, und im Weiteren die Originaltexte; also nicht parallel) ▬ Als PDFIm Kindle-FormatIm epub-Format

Aus Solschenizyn „Der Archipel Gulag“: Begegnung mit Н.В. Тимовеев-Ресовский

Auszüge aus Wladimir Nabokows Autobiographie "Другие берега"

Тяжело больной, тяжелый больной: Von einer im ersten Moment zweideutig wirkenden Eindeutigkeit

Eigenes Geschriebenes
parallel in Deutsch und Russisch

(nicht im üblichen Sinne Übersetzungen aus der einen in die andere Sprache, sondern nebeneinanderstehend je eine russische und eine deutsche Version. In den Grundzügen sind beide Versionen einander gleich; aber in den Einzelheiten kann es leichte Abweichungen geben)

Über Außenseiterkunst im Speziellen und Außenseitertum im Allgemeinen.

Drei Gedichte: Aufbruch, Eskimolied, Am Abend in Deutsch, Russisch, Englisch, Georgisch. – Deutsche und russische Version R. Zoller; englische Übersetzung Joseph Bailey; georgische Übersetzung Elena Nanitaschwili

Die gleichen drei Gedichte wie oben; statt der georgischen Übersetzung eine von G. Raillard erstellte spanische.

Augenwischerei auf Vornehm - Показуха в заморскаой маске

Biana und die Räuber / Биана

Das Huhn

Der Absprung. Ja nun, mit dem Fallschirm halt. Aus einem Flugzeug.

Der Anfang - Начало

Der Gegenstand

Der Löwe

Der Marsmensch

Der rote Knopf - General Brommelmeier

Der Stolperfall

Der Untergang der Salanen - Гибель Саланов

Die Beine

Die Büroklammer

Die Elfe Prixie

Die Hexe

Die Königstochter - Принцесса

Die Schwarzfahrerin - Зайчик

Eine Episode

Kant (dieser Typ halt aus Königsberg, der das Ding an sich erfunden hat)

Nachbars Katze, Hund und Frau und drei Matratzen

Preisschwankungen

Urwaldidylle - Идиллия в джунглях

Von Drachen, Stripperinnen und Schornsteinfegern - Драконы и стриптизерши

Wie ich den König vom Pferd schubste

Alphabet, Grammatik, Wortschatz

Material zum systematischen Einüben des russischen Alphabets

Russischsprachige Literatur
zum Herunterladen

Die offizielle Seite von A.I. Solschenizyn. In dem hier verlinkten Bereich findet man sämtliche Werke im PDF-Format zum Herunterladen (auf Papier erscheinen sie in Miniaturauflagen und sind über den Buchhandel kaum zu bekommen. Vermutlich weil zu wenig Nachfrage. Obwohl, für meine Sicht, einer der wichtigsten Autoren der neueren Zeit. Nun denn: zu Sowjetzeiten Samisdat; und nun, als fortschrittlichere Form des Samisdat: das Internet.)

Hier findet man die wichtigsten Schriften von Solschenizyn – darunter auch das vielbändige "Rote Rad" – im Kindle- und epub-Format. Außerdem Sachen von Достоевский, Гоголь und weiteren wichtigen russischen Autoren

Vermischte russischsprachige Internetseiten

Sonstiges

Raymond Zoller