Die Klamurke Belletristik

Professor Doktor Schwampl-Dürckl

Zwischenfliege

Professor Schwampl-Dürckl und die andern

Der Schwampel-Dürckel ist sehr klug und sehr gescheit,
und ward geboren, um gescheit zu sein.
Wer sonst ringsum noch kreucht und fleucht,
der ward geboren, um ihn zu bewundern.

Als Textgraphik herunterladen

Zwischenfliege

© Raymond Zoller

Tellerscheppernvermeidung

Um das lästige Klirren beim Zerbrechen von Tellern zu unterbinden, empfiehlt der große Schwampl-Dürckl die Entwicklung eines Materials, welches beim Herunterfallen ohne übertriebene Geräuschentfaltung sich in Staub auflöst.

Bei abruptem Einsetzen einer Senkrechtbewegung würden Teller aus solchem Material, angeregt durch einen eingebauten Sensor, augenblicklich zu Staub zerfallen; und als einzige Geräuschentwicklung hätte man ein leises Puffen und das Aufschlagen des Tellerinhalts.

Ob der Sensor sich gemeinsam mit dem Teller auflöst oder gemeinsam mit dem Inhalt zu Boden fällt und ein zusätzliches Geräusch verursacht, wurde nicht mitgeteilt.

Zwischenfliege

Das schwampeldürckelsche Verfahren

Erwin Schwampl-Dürckl ist derjenige,
der seinerzeit das schwampeldürckelsche Verfahren entwickelt hat;
ein Verfahren, welches Dinge erlaubt,
die man früher nicht für möglich gehalten hätte.

Was das genau für Dinge sind
weiß ich auch nicht.

(Ernst Tirckl-Wolff:
Vergessene Erfinder unverständlicher Erfindungen)

Als Textgraphik herunterladen

Zwischenfliege

Fortschritt

Der große Schwampel-Dürckel hat nun nachgewiesen,
daß zweimal zwei gleich hundertvierzig ist.
Die Fachwelt hat sein Werk als fortschrittlich gepriesen,
und endlich weiß das Volk, wie das nun wirklich ist.

Als Textgraphik herunterladen

Zwischenfliege