Haupteingang Klamurke Haupteingang Belletristik

Der Karlspreis

"Für Franzosen und Deutsche Karlspreis: Aachen (dpa) - Der Internationale Karlspreis der Stadt Aachen wird in diesem Jahr dem deutschen und dem französischen Volk zuerkannt. Damit sollen beide Völker für die 25jährige Treue zum deutsch-französischen Vertrag geehrt werden. Dies berichtete gestern die Stadt Aachen."

Letzten Samstag wurde Onkel Otto der Karlspreis der Stadt Aachen zugesprochen, da er - wie es in der Begründung hieß - vorletzten Winter zweimal Karl-Friedrich nicht verprügelt hatte und somit als leuchtendes Beispiel dasteht für das friedliche Zusammenleben der europäischen Völker.

Als aber die Jury sich auf den Weg machen wollte, um Onkel Otto die freudige Nachricht zu übermitteln, teilte man ihr mit, daß die Art und Weise, in der selbiger existiert, nicht solcher Natur ist, als daß sich ohne weiteres eine Preisverleihung an ihm vornehmen ließe.

So mußte die erschöpfte Jury sich erneut zusammensetzen, um einen andern Preisträger zu bestimmen; und bald schon konnte man erfahren, daß der diesjährige Karlspreis an die Stadt Frankfurt am Main geht, weil - wie es in der Begründung heißt - dort immer so schönes Wetter ist.

© Raymond Zoller