Die Klamurke
Thema Sprache

Formulieren eines Urteils im Russischen

bzw. verschiedene Entsprechungen

des deutschen Verbs "sein"

Die russische Entsprechung für das deutsche Verb sein ist das Verb быть. Dieses Verb wird allerdings nur für die Vergangenheit (я был – ich war) und für die Zukunft (я буду – ich werde sein) gebraucht; die Gegenwartsform ist im heutigen Russischen nicht gebräuchlich. In Aussagen der Art wie „Das Leben ist schön“ oder „Mein Onkel ist ein Räuber“ folgt das Subjekt einfach auf das Prädikat, oder, unter Umständen, setzt man einen Gedankenstrich dazwischen: «Жизнь хороша»; «Мой дядя – бандит».

«Где ни войн, ни катаклизмов, ни бурь»

Die russische Entsprechung des deutschen „sein“, „vorhanden sein“, „existieren“ wird – noch einmal sei es erwähnt – in Gegenwarts-sätzen oder – wie hier – in zeitübergreifenden allgemeinen Aussagen in der Regel nicht durch ein Verb, sondern durch Form und Satzordnung ausgedrückt. – Das nicht vorhandene wird im Russischen häufig durch einen Genitiv ausgedrückt.

In dem Satz «Он был для меня авторитетом» steht «авторитетом» (von «авторитет») im Instrumental. Kann man im Deutschen vielleicht so übersetzen: Er war für mich „als“ Autorität. Das Russische steht dem Zusammenspiel zwischen Subjekt und Prädikatsnomen etwas differenzierter gegenüber als das Deutsche (nicht als Vorwurf gemeint) und beharrt nicht stur auf Identität. Das Prädikatsnomen steht häufig – nicht immer – im Instrumental oder wird durch sonstige Konstruktionen – die man im Deutschen alle mit „ist“ zu übersetzen pflegt – in differenzierender Weise mit dem Subjekt in Beziehung gebracht.

Nebenbei sei erwähnt, daß – genau wie im Deutschen – die Adjektive für attributiven und für prädikativen Gebrauch jeweils eine besondere Form haben. Attributive Adjektive, das heißt also Adjektive, die eine mit dem Gegenstand eng und wie selbstverständlich verbundene Eigenschaft ausdrücken, haben im Russischen wie im Deutschen eine voll deklinierbare Form: Высокий дом; высокого дома;… - Das hohe Haus; des hohen Hauses; …

Prädikative Adjektive, das heißt Adjektive, die eine Eigenschaft ausdrücken, die dem Gegenstand in der Aussage speziell zugesprochen wird, haben eine einfachere und nicht deklinierbare Form: Дом высок – das Haus ist hoch. Im Russischen werden allerdings, im Gegensatz zum Deutschen, die prädikativen Adjektive dem charakterisierten Gegenstand in Geschlecht und Zahl angepaßt: Стена высока – die Wand ist hoch; дерево высоко – der Baum ist hoch; деревья высоки – die Bäume sind hoch. (Im Russischen kann, im Gegensatz zum Deutschen, unter Umständen allerdings auch die Langform prädikativ verwendet werden; in verschiedenen Fällen auch die Langform im Instrumental; doch das soll uns hier zunächst mal nicht beschäftigen)

Raymond Zoller