Haupteingang Klamurke Unterhaltungen

Von den Femen-Aktivistinnen

Unterhaltung zwischen

und

Ernst Tirckl-Wolff

Raymond Zoller


Jemand veröffentlichte bei Facebook eines dieser Fotos von ausgezogenen oder sich ausziehenden Femen-Aktivistinnen; in vorliegendem Falle einer von Polizisten im Schlamme festgehaltenen solchen.

Auf die Frage, was das soll, gab es von dem Veröffentlichenden eine allgemein gehaltene Tirade, daß dadurch auf Mißstände aufmerksam gemacht werden soll. – Auf die weitere Frage, auf was für Mißstände denn genau aufmerksam gemacht werden soll, gab es eine weitere allgemein gehaltene Tirade mit sehr vielen Schlagworten, aus welcher hervorging, daß der Betreffende das so genau nicht wußte.

Fast schon zu typisch, als daß man es besonders erwähnen und wiedergeben müßte.

Des Plausches halber sei nachfolge mit Teilnahme von Ernst zustandegekommene Episode aus jenem von mir dann sowieso abgebrochenen Gespräch wiedergegeben.

Raymond Zoller

Und das Verrückteste an der Sache ist, daß man diese exzentrischen Tanten auch noch ernst nimmt


Ernst Tirckl-Wolff

Versteh ich auch nicht

Wenn sie exhibitionistisch sind, sollen sie sich doch als Stripperinnen verdingen; da hätten sie auch ein interessiertes Publikum, und niemand würde sie verprügeln oder festnehmen!

Oder ist ihnen das zu unsolide?

So toben sie ihre Leidenschaft aus in diffusem "politischem" Protest. Denn Protestieren ist "in" und gilt – im Gegensatz zu einfachem Striptease – in weiten Kreisen als solide.

Daß in der Welt sehr vieles kaputt ist und durcheinander ist ja nicht zu übersehen; doch mit solch spektakulärem unbedachtem Gemache vergrößert man nur das Durcheinander.


Raymond Zoller

Aber vielleicht sind sie nicht nur exhibitionistisch, sondern auch masochistisch, und brennen darnach, ihren Masochismus unter realen Bedingungen auszuleben?


Ernst Tirckl-Wolff

Könnte sein. Wär möglich. In solchem Falle wäre es etwas schwieriger, sinnvollen Ersatz zu schaffen; aber sicher ließe sich etwas finden, das besser ist als dieser politisierende Quatsch



Raymond Zoller

Das siehst du sicher richtig


Ernst Tirckl-Wolff

Vielleicht läßt du dir was einfallen? Bei deiner Phantasie müßte das doch möglich sein! Oder bist du zu faul? Streng dich etwas an! Ich zweifle nicht daran, daß du für das Problem eine Lösung finden kannst; und hast du sie gefunden, ist der Dank der Femen dir gewiß. Denn sicher kommen die Armen sich mit der Zeit auch selbst blöd vor mit diesen unsinnigen Ersatzhandlungen.


Raymond Zoller

Ich werde mir Mühe geben. Der Dank der Femen ist es mir wert.


Raymond Zoller