Haupteingang Klamurke Unterhaltungen

Sein und Anti-Sein

Unterhaltung zwischen

und

Ernst Tirckl-Wolff

Raymond Zoller


Raymond Zoller

Hätten wir statt des Seins ein Anti-Sein, so wären wir in einer völlig unmöglichen Situation. Es ist ja nicht etwa so, daß dann die Welt auf dem Kopfe stünde (daran könnte man sich gewöhnen) oder daß statt des Seins ein bloßes (uns eh von allen Problemen erlösendes) Nicht-Sein vorhanden wäre, sondern, nun ja, eine Situation, wie man sie sich selbst in den wildesten Phantasien nicht ausmalen könnte.

Aber vielleicht wäre das sogar interessanter als unser gewohntes Sein?

Könnte sein.

Wär möglich.

(Ernst Tirckl-Wolff: Philosophische Gedankensplitter)


Ernst Tirckl-Wolff

Hmmmm.... Ich habe das zwar nicht geschrieben; aber es wäre mir zuzutrauen.


Raymond Zoller

Eben

Raymond Zoller